Die Galeriewerkstatt

Die Galerie Wannsee ist nicht nur ein Ort für Ausstellungen, Lesungen und Diskussionen sondern auch Werkstatt.

Hier fanden Töpferkurse und Malkreise für junge und auch ältere Malbegeisterte statt.

In der Portraitwerkstatt kann als Auftraggeber/in  an der Entstehung seines oder ihres Portraits (als Bleistiftzeichnung oder in Pastell) teilnehmen, wer möchte (siehe Kontakt).

Am Runden Tisch lesen und diskutieren Teilnehmer in kleinem oder größerem Kreise eigene und andere Texte.
Schreibwerkstatt ist die Galerie seit ihren Anfängen. Walter Höllerer, Harald Hartung, Ingeborg Drewitz, Wolfdietrich Schnurre, Kerstin Hensel und andere bekannte und weniger bekannte Autoren trugen und tragen Gedichte, Prosa und Kritik vor. Das Galerieheft "Stolper Gespräche" und eins der schönsten Literaturbücher der siebziger Jahre, "Autoren im Haus", von Walter Höllerer zum 20. Jahrestag des Literarischen Colloquiums Berlin herausgegeben, sind aus dieser Werkstatt hervorgegangen. Das ist lange her.Inzwischen feierte das LCB seinen 50. Jahrestag.

Gegenwärtige Gesprächsgegenstände (2016/17) sind neben Lyrik und Prosatexten u. a. eine erneuerte Ausgabe von "Fremde Welten", einem Galerieheft mit zahlreichen Reproduktionen und einer Einführung in die Grafik und Malerei von Marina Schnurre.

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | modified by artefakt design | Login